UX Design Awards: Ausgezeichnetes Online Recruiting!

Karriere ist keine Raketenwissenschaft – außer beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Für ambitionierte Forschungsthemen benötigt das DLR hochqualifizierte Ingenieure, Wissenschaftler und Techniker; Experten, die auf dem deutschen Arbeitsmarkt begehrt sind. Vor diesem Hintergrund hat anyMOTION den Relaunch des DLR Karriereportals realisiert. Mit der mobil-optimierten Website reagiert das DLR früh auf die wachsende Zahl von Nutzern, die per Smartphone auf Stellensuche sind. Ein echter Vorteil im Online Recruiting! Das Internationale Design Zentrum Berlin (IDZ) sieht das ähnlich und hat dieses Projekt für die UX Design Awards 2016 nominiert.

Die UX Design Awards honorieren herausragendes Design und Nutzerorientierung in Produkten, digitalen Lösungen und Services und zählen zu den wichtigen internationalen Kreativ-Wettbewerben. Aber worin besteht die Relevanz des DLR Karriereportals konkret? Was sind die Hintergründe für die Nominierung? Ein Einblick:

Faktoren für digitales Recruiting

Wo Mangel herrscht, herrscht Konkurrenz. Das Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln (IW) sieht im Bereich der MINT-Berufe derzeit eine Fachkräftelücke von 171.400 Personen. Arbeitgeber wie das DLR konkurrieren um die qualifiziertesten Mitarbeiter. Neben den Ansprüchen der Bewerber spielt die eigene Sichtbarkeit eine entscheidende Rolle, sowie die schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme.

Jobsuche und Bewerbung laufen fast ausschließlich online. In einer aktuellen Studie der Universität Bamberg geben Unternehmen an, 90,2% ihrer Stellenanzeigen im Jahr 2015 auf einem eigenen Portal zu veröffentlichen und nur 10,3% in Printmedien. Online und Recruiting sind heute folglich nicht mehr zu trennen.

Recruiting Kanäle - DLR Karriereportal - UX Design Awards

Mobile Recruiting: Immer mehr Menschen nutzen das Internet mit Mobile Devices wie z.B. Smartphones. Die Studie zeigt u.a. einen starken Anstieg der Stellensuchen via Mobile. 40,7% der Nutzer gaben für das Jahr 2015 an, unterwegs per Smartphone zu recherchieren – 2014 waren es nur 16,4%. Sogar zuhause steigt der Anteil der Smartphone-Nutzer kontinuierlich.

Spätestens seit 2015 ist ein mobiloptimiertes Jobportal also ein Muss für alle Unternehmen, die mit ihren Stellenangeboten wahrgenommen werden wollen. Der Nutzerbedarf ist eindeutig, die Reaktion der meisten Unternehmen jedoch langsam. Gerade mal jedes zweite Unternehmen verfügt der Studie nach über eine mobiloptimierte Stellenseite.

Einstellungen durch Recruiting-Kanäle - DLR Karriereportal - UX Design Awards

Herausforderung Mobile Recruiting

Als das DLR uns mit dem Relaunch beauftragte, waren noch viel weniger Unternehmen auf die Bedürfnisse der Nutzer vorbereitet. Das DLR und anyMOTION zählen also zu den ersten, die Mobile Recruiting als wichtigen Trend erkannten und handelten.

Die Größe des DLR und der beachtliche Umfang der Karriereseite machten die Mobiloptimierung zur Herausforderung. Das DLR verfügt in Deutschland über 32 Einrichtungen an 16 Standorten, betreibt dort unzählige Projekte verschiedener Fachrichtungen und sucht laufend Fachleute vom Praktikanten bis zur Führungskraft. Derzeit arbeiten beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ca. 8.000 Menschen.

Mobiloptimiertes Karriereportal mit Responsive Webdesign

Aufgrund des hohen Komplexitätsgrads durchlief das Projekt sorgfältige Wireframing- und Prototyping-Phasen, um sowohl die Qualität des Systems als auch die Effizienz des Entwicklungsprozesses zu garantieren. Im Vorfeld der Konzeption lieferten Nutzerumfragen und Studien eine qualifizierte Basis für den nutzerzentrierten Gestaltungsprozess. Natürlich waren Vertreter des DLR vom ersten Entwurf bis zur Qualitätssicherung stets mit an Bord. In enger kooperativen Zusammenarbeit konnten alle Beteiligten ihre Perspektive für den Erfolg des Projekts einbringen.

Unter der Leitung von Kreativdirektor Ingo Waclawczyk waren Konzeption und Kreation von anyMOTION für die Entwurfs- und Planungsarbeit zuständig – u.a. die Konzepter Clemens van Noppen und Michael Schlinge sowie Art Direktorin Stephanie Eißing. Das Team ist u.a. zuständig für Analyse, Informationsarchitektur, Interaktionsdesign, Usability und User Experience sowie für Art Direction und Screendesign. Die technischen Herausforderungen bewältigte Senior Software Entwickler Peter Perini mit seinem Team. Um Organisation und Kundenbetreuung kümmerte sich Geschäftsführer Sascha Sell und das Projektmanagement von anyMOTION.

Mobil-optimiertes DLR Karriereportal - UX Design Awards

Stellensuche per Smartphone: Die Mobil-Optimierung zählte zu den wichtigsten Herausforderungen

UX Design Awards: DLR und anyMOTION in IFA-Ausstellung

Übrigens: Als nominiertes Projekt wird das DLR Karriereportal auf der IFA (Internationale Funkausstellung in Berlin) in einer Sonderausstellung vom 2. bis zum 7. September 2016 präsentiert. Im gleichen Rahmen erfolgt auch unsere Teilnahme an der Jurierung zu den Preisen „UX Design Award Winner“, „UX Design Award Gold“ sowie „UX Design Award Public Choice“.

Die UX Design Awards sind ein internationaler Wettbewerb für User Experience, der sich an Wirtschaft und Verbraucher richtet. Von der PAGE werden die vom Internationalen Design Zentrum Berlin ausgelobten Awards unter den wichtigsten Kreativ-Wettbewerben der Branche gelistet.

Jetzt kommentieren: