Der deutsche Online Werbemarkt wächst weiter rasant

anyMOTION Digitalagentur Düsseldorf Wachstum Digitalwirtschaft 2007 - Digitalexperten

Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Online Report 2007/02 des OVK, der Interessenvertretung der Deutschen Online Vermarkter im Bundesverband Digitale Wirtschaft BVDW.

Die wichtigsten Daten im Überblick: Die Prognose für das Jahr 2007 wurde auf ein Gesamtvolumen von 2.710 Mio. Euro erhöht. Davon entfallen 1.310 Mio. Euro auf sogenannte „klassische Online Werbung“ (Display Ads wie Superbanner oder Skyscraper, Sponsoring, Microsites), die auf Basis des TKP abgerechnet wird. Dieses Segment wächst auch Dank neuer Targeting- und Planungs-Tools um 10 bis 20%.

Der Bereich des „Keyword Advertising“, also bezahlte Sucheinträge in Suchmaschinen wie Google mit CPC-Abrechnung, nimmt ein Volumen von 1.190 Mio. Euro ein und ist gegenüber 2006 um ca. 40% gewachsen. Der dritte, realtiv neue Bereich Affiliate Marketing kommt auf immerhin 210 Mio.Euro.

Der OVK vertritt die führenden deutschen Online Vermarkter und arbeitet mit den Anbietern weiter an einheitlichen Standards und besserer Planbarkeit der Online-Werbung. So haben sie gemeinsam das Universal Ad Package entwickelt, in dem die Top-5-Werbeformate zusammen gefasst sind, die bei allen führenden Vermarktern gebucht werden können und so dem Werbekunden bessere Kontrolle und weniger Aufwand bieten sollen.

Außerdem wurde gemeinsam mit der AGOF ein neues Online-Media-Planungstool entwickelt, dass derzeit soziodemografisches und regionales Targeting möglich machen soll. In den nächsten Entwicklungsstufen soll es mit Browser-, technischem- und Online-Nutzerzeiten-Targeting erweitert werden.

Für die Zukunft erwartet der OVK weiter starkes Wachstum in Online-Werbemarkt. „Alle Vorzeichen deuten derzeit auf ein anhaltendes und überdurchschnittliches Wachstum der Branche.“ sagte z.B. der OVK-Vorsitzende Paul Mudter zu der Veröffentlichung der aktuellen Zahlen.