anyMOTION baut strategische Beratungskompetenz aus

Das Internet ist heute für viele Unternehmen der zentrale Kommunikationskanal. Das Marken-Erlebnis der Kunden findet – durch den Erfolg von Suchmaschinen und mobilen Endgeräten – oft Online statt. Dieser Paradigmenwechsel stellt neue Anforderungen an Marketingfachleute, da Online nicht mehr nur Anhang, sondern der Ausgangspunkt von Kommunikation mit den Kunden und Stakeholdern des Unternehmens ist. Internetstrategien sind daher immer mehr ein wichtiger Teil der Marken- oder Unternehmensstrategie.

Als Online-Spezialist hat sich anyMOTION frühzeitig auf diese Anforderungen eingestellt und gezielt die Beratungskompetenz auf- und ausgebaut. So arbeitet heute ein Team von Fachleuten in den Bereichen Analyse, Strategie, Konzeption, UX, SEO und Monitoring bei anyMOTION und hat schon viele erfolgreiche Internet-Strategien für unsere Kunden entwickelt und umgesetzt.

Auf der Grundlage von Ideen führender Denker wie Peter F. Drucker, Fredmund Malik oder Philip Kotler haben wir ein eigenes Beratungsmodell entwickelt, das speziell auf den Bedarf unserer Kunden zugeschnitten ist. Im Mittelpunkt steht dabei der einzelne Mensch und bildet die zentrale Schnittstelle von Marken, Technologien und Umfeldern & Gesellschaft. Außerdem nutzen wir bewährte Tools wie Workshops, User-Interviews und wissenschaftliche Modelle wie Limbic Map oder Sinus Milieus bei der Entwicklung von Digital-Strategien. Im Zentrum unserer strategischen Arbeit steht aber nicht die theoretische Betrachtung, sondern die Definition konkreter Ziele wie z.B. die Entwicklung von Handlungsoptionen. Dabei setzten wir auch gezielt klassische Optimierungsmethoden wie KVP bzw. Kaizen ein.

Peter F. Drucker - Was ist Management

Um das Angebot von strategischer Beratung und Planning für unsere Kunden weiterzuentwickeln hat anyMOTION in Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter investiert. Der Leiter der Abteilung Strategie und Konzeption, Ingo Waclawczyk, ist außerdem seit letztem Jahr Mitglied in der Account Planning Group Deutschland (APG), dem Verband der Marken- und Kommunikationsstrategen. Der Verband hat sich das Ziel gesetzt, dem strategischen Element in der Markenkommunikation mehr Raum und Bedeutung zu verschaffen – mit seinem Engagement unterstützt und fördert Ingo Waclawczyk diese Entwicklung im Bereich der digitalen Kommunikation.
In der „APG Strategy Corner“ hat er bereits einen Fach-Artikel mit einer Rezension über das Buch „Was ist Management“ von Peter F. Drucker veröffentlicht  – mit dem Ziel, die innovativen und inspirierenden Gedanken des großen Management-Denkers ins Bewusstsein der Branche zu rufen.