ScApp goes 3.0: Moderner, komfortabler und pflegeleichter durch ReactNative und Microsoft Backend

Die von anyMOTION für die apetito AG entwickelte „ScApp – die schools app“ wurde in diesem Jahr einem kompletten Redesign und Umbau auf React Native unterzogen.

Gemeinsame Codebasis mit React Native

Die ursprünglich nativ entwickelten Apps für Android und iOS haben im Laufe der Zeit funktional deutlich an Komplexität gewonnen. Die durch den Umbau auf React Native geschaffene gemeinsame Codebasis sorgt zukünftig für Zeit- und auch Kostenersparnis, weil der Grad der Wiederverwendung sehr hochgehalten werden kann. Durch die Umkodierung ist es ab jetzt einfacher, Anpassungen und Erweiterungen allgemein für beide Betriebssysteme umzusetzen. Nur noch spezielle Features müssen für iOS oder Android nativ entwickelt werden. Dabei waren nur wenige Anpassungen am bestehenden Microsoft .net Backend nötig.

Moderner Look und bessere Nutzerführung

Das neue Design erscheint im „Dark Mode“- Look mit Flat Icons für die Schulfächer im Stundenplan und wird der jungen Zielgruppe der Schüler im Teenager-Alter damit noch gerechter. Das Kernfeature „Dein Speiseplan“ hat – neben der Tagesansicht auf dem Homescreen – in einem separaten Navigationsbereich Platz bekommen: Der Nutzer sieht schnell und übersichtlich, welche Menüs bereits bestellt wurden und kann ebenso schnell neue Menüs bestellen oder wieder stornieren.

Den Stundenplan gibt es jetzt in einer Tages- und Wochenansicht, eventuelle Vertretungsstunden sind deutlicher markiert und können schnell eingesehen werden. Selbstverständlich sind die etablierten Features wie der Klassenchat oder die Push-Benachrichtigungen bei kurzfristigen Stundenausfällen auch in der neuen Version zu finden. Insgesamt konnte die Nutzerführung in der ScApp deutlich verbessert und intuitiver gestaltet werden.

Benötigen auch Sie eine geschäftsrelevante App oder mobile Applikationen für Ihre Vertriebswege?

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich fachmännisch beraten.

Nach oben scrollen