Prognose 2010: Internet wird Werbeträger Nr.3

In einer aktuellen Studie hat ZenithOptimedia die Entwickung des weltweiten Werbemarktes bewertet. Danach werden sich die Werbeausgaben in 2008 weltweit um 6,7 % auf 485,6 (2007: 455,1) Milliarden US-Dollar steigern. Es wird erwartet, dass China in den nächsten drei Jahren der viergrößte Werbemarkt hinter den USA, Japan und GB wird. Die Autoren der Studie gehen davon aus, dass die Print-Medien (insbesondere Zeitschriften) bis 2010 weiter an Boden verlieren und vom Internet überholt werden. Mit einem prognostizierten Marktanteil von 11,5% wäre das Internet hinter TV und TZ die Nummer drei in der Rangliste der Werbeträger. Die Online Werbe-Investitionen werden sich weltweit auf 60,9 Milliarden US-Dollar steigern und damit gegenüber 2006 (27,2 Milliarden US-Dollar) um mehr als 200% steigern.