anyMOTION bringt Studierenden agiles Arbeiten näher

anyMOTION bringt Studierenden der Fontys agiles Arbeiten näher

Teamarbeit ist essentieller Bestandteil des unternehmerischen Erfolgs. Denn nur wenn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, kann dieses nachhaltig erreicht und gesichert werden. Dabei gibt es viele Fallstricke, die bewusst oder unbewusst ausgelöst den Unternehmenserfolg gefährden können. Um es mit Oliver Tietze, einem deutschen Autor und Aphoristiker, zu sagen: „Nicht jeder, der mit an einem Strang zieht, zieht in die gleiche Richtung.“

Es spielt dabei keine Rolle ob es sich um große Konzerne, mittelständische Unternehmen oder Start-Ups handelt. Jede Firma strebt ein gemeinsames (wirtschaftliches) Ziel an. Das Erreichen dieser Ziele ist nur durch effektives Arbeiten im Team möglich. Als Kontrast zu Frontalvorlesungen bieten Gruppenprojekte Studierenden die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten gezielt umzusetzen, um Hand in Hand ein gemeinsames Ziel erreichen.

Applied Science in der Umsetzung

Im Rahmen unserer Gastdozentenstelle an der Fontys International Business School haben wir den Studierenden umfangreiches Wissen rund um agile Projektmethoden vermittelt.

Die Fontys bietet durch ihren hohen Praxisbezug ein ideales Umfeld, um die zukünftigen Fachkräfte frühzeitig an die Aufgaben des unternehmerischen Alltags heran zu führen. Auf dieser Grundlage brachte Frank Trimborn (anyMOTION Digital Strategy Director) Anfang November circa 50 Studierenden in einer Vorlesung Herangehensweisen und Planungsgrundlagen für Projekte näher. Mit praxisnahen Beispielen aus dem Agenturalltag wurden Dos & Don’ts erläutert, die maßgeblich zum Erfolg von Kundenprojekten beitragen können.

Die Theorie der Agilität in der Praxis erfahren

Nach kurzer Vorstellung der Agentur wurde zügig in die Thematik übergeleitet. Den Studenten wurde anhand von einfachen Beispielen erklärt, warum agile Arbeitsmethoden erhebliche Vorteile im Projektablauf bieten können. Mit SCRUM und KANBAN wurden direkt zwei Verfahren vorgestellt, die einen großen Mehrwert bieten, aber auch eine Herausforderung für die Arbeits- und Unternehmenskultur bedeuten. Abgerundet wurde der Vortrag von einer praktischen Übung, um den Studierenden zu zeigen, wie wichtig eine sinnvolle Zeiteinteilung sowie eine gewissenhafte Planung sind. Mehr zu den Werkzeugen agiler Projektmethoden erfahren Sie HIER .

Die Zukunft der nächsten Fachkräfte-Generation sichern

Aus der bisherigen Kooperation mit der Hochschule im Bereich Marktforschung konnte anyMOTION bereits umfassenden Mehrwert ziehen und wiederum ihren Kunden bieten. Mehrfach haben Studierende der Fontys als Praktikanten den Agenturalltag begleitet. Einige von ihnen wurden nach ihrem Abschluss übernommen und sind teilweise seit Jahren wertvoller Bestandteil unseres Teams.

Die Marktforschungen mit verschiedenen Schwerpunkten (bspw. Generation D oder Virtual Reality) fließen in unsere tägliche Arbeit ein. So können wir eigene Fragestellungen zeitnah bei den richtigen Zielgruppen platzieren, was uns eine hohe Flexibilität bei Nachforschungen ermöglicht.

In den kommenden Wochen folgen noch weitere Gastvorlesungen von anyMOTION an der Fontys. Wir freuen uns sehr, den Studierenden weiterhin Einblicke in den Praxisalltag geben zu können und sie in ihrer Entwicklung zu begleiten.