Kategorie: anyMOTION

Mein erstes Projekt – Teil 3: prä·sen·tie·ren Verb [mit OBJ] (jmd. präsentiert jmdn./etwas)

anyMOTION Mein erstes Projekt - Teil 3 - Präsentation & Livegang - Pia Kops

Unsere Auszubildende zur Mediengestalterin Pia Kops berichtet in unserer Reihe „Mein erstes Projekt“ über Ihre ersten Erfahrungen als Projektmanagerin.

Ich hatte vorher noch nie an Meetings mit oder bei Kunden teilgenommen. Vor meinem ersten Meeting bin ich nervös und ziehe mir morgens in der Bahn direkt eine Laufmasche. Normalerweise ist der Dress-Code in der Agentur eher casual aber für Kundenmeetings setzen wir hinter das casual gerne ein chic, oder wie mein Chef einmal meinen Teamleiter fragte: „Hey für das Meeting morgen, reicht auch nur oben chic, oder?“
In den ersten Meetings lernt man den Kunden kennen, manchmal auch die anderen Agenturen, die an dem Projekt noch beteiligt sind und bespricht das Konzept und die Wünsche und Vorstellungen des Kunden. Ich schreibe Protokoll, was mich zum Glück davon abhält nervös den ganzen Keks-Teller leer zu essen. Weiterlesen

Das war 2017 – der anyMOTION Jahresrückblick

Artikelbild anyMOTION Jahresrückblik 2017 - das Jahr der Digitalagentur aus Düsseldorf in der Rückschau

Weihnachten, Silvester, Jahreswechsel. Jedes Jahr werden wir aufs Neue überrascht. Gerade im „Flow“ kommt die Zeit von Besinnung und Geschenken. Aber diese ruhigen Momente bieten auch immer wieder Zeit zurück zu schauen. Erleben Sie mit uns 2017 in der Rückschau. Ein ereignisreiches Jahr, das mit neuen Kunden, Awards, Messen, Vorträgen und der Rückkehr zur Uni viel zu bieten hatte. Weiterlesen

anyMOTION versorgt Pfalzwerke AG mit neuer Energie

Etatgewinn anyMOTION gewinnt Pfalzwerke AG als neuen Kunden

Wir machen das Triple zum Jahresende voll. Mit der Pfalzwerke AG begrüßen wir den dritten Neukunden innerhalb weniger Wochen bei anyMOTION. Im Zuge der Überarbeitung des gesamten Unternehmensauftrittes wird der größte Stromanbieter der Pfalz seine Webpräsenz mit unserer Hilfe auf Basis der CMS Lösung Pimcore neu gestalten.

Schritt für Schritt zum neuen Unternehmensauftritt

Die neue digitale Marketing- und Kommunikationsstrategie der Unternehmensgruppe wird in mehreren Schritten auf die Corporate Website, weitere Konzernplattformen und Social Media angewendet. So wird der gesamte Markenauftritt modular modernisiert und an die Bedürfnisse der Kunden der Pfalzwerke AG angepasst. Weiterlesen

anyMOTION im Hörsaal: Social Media richtig nutzen

anyMOTION Social Media Vorlesung an der Fontys International Business School Venlo mit Mathias Kossmann Business Development Director bei anyMOTION

Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat. Social Media bestimmt mittlerweile unseren Alltag. Die Art und Weise, wie Inhalte konsumiert und Unternehmen wahrgenommen werden, hat sich mit dem Internet deutlich gewandelt. Doch gibt es einen Königsweg, wie ich als Marke meine Kunden und Fans am besten erreiche? Wie kann ich die sozialen Netzwerke nutzen, um meine Ideen und meine Produkte bestmöglich zu präsentieren?

Vorlesung an der Fontys

Um diese und mehr Fragen zu klären, hielt anyMOTION Business Development Director Mathias Kossmann eine weitere Vorlesung an der Fontys International Business School und konnte die Studierenden mit praxisnahen Informationen von der Wirksamkeit von Facebook und Co überzeugen. Das Feedback war, wie auch beim vorhergehenden Thema der agilen Projektmethoden, wiederholt sehr positiv und bestärkt uns in unserem Ansatz des direkten Austausches. Weiterlesen

Etatgewinn: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg setzt auf anyMOTION

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg - Melanchthonianum am Universitätsplatz Uni Halle / Foto: Markus Scholz

Wir freuen uns über einen neuen Kunden. Mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg setzt eine der ältesten Universitäten Deutschlands auf die Digitalexpertise von anyMOTION. Im Auftrag der MLU werden wir die Webseite auf ein neues Content Management System (CMS) migrieren.

Pimcore als Basis für die Martin-Luther-Universität

Auf der Basis unseres Partnersystems Pimcore wird das Webangebot der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit einer innovativen Multisite-Architektur und einem darauf ausgerichteten Redaktionsworkflow aufgewertet. So ist die Universität für die aktuellen und zukünftigen kommunikativen Aufgaben in den digitalen Kanälen optimal aufgestellt.

Ein weiterer Pluspunkt des neuen Systems: Die Pflege der Webseiten wird deutlich vereinfacht. Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass mit dem Einsatz von Pimcore als CMS die Hürden für die Contentpflege direkt durch den Kunden sinken und Inhalte einfacher erstellt werden können. Weiterlesen

Mein erstes Projekt – Teil 2: Alles eine Frage der Resscourcen

Teamwork anyMOTION - Mein erstes Projekt

Unsere Auszubildende zur Mediengestalterin (Fachrichtung Beratung & Planung) Pia Kops berichtet in unserer Reihe „Mein erstes Projekt“ über Ihre ersten Erfahrungen als Projektmanagerin.

HIER GEHT ES ZU TEIL 1: Mein erstes Projekt – „Also wie machen wir das jetzt?“ 

Ressourcen – ein Begriff den ich bis zu meiner Ausbildung mit fossilen Brennstoffen, Wasser, Nahrung und Metallen verbunden habe. Wenn ich jetzt von Ressourcen spreche meine ich meistens Entwickler, Systemadministratoren oder Kollegen aus der Konzeption/Kreation. Wenn wir keine Ressourcen haben heißt das, dass momentan niemand Zeit hat den Task zu machen den ich gerade auf der toDo-Liste habe. Weiterlesen

ETATGEWINN: anyMOTION begrüßt COMLINE AG als neuen Kunden

Etatgewinn: COMLINE AG ist neuer Kunde bei anyMOTION GRAPHICS

„Wettbewerbsvorsprung mit IT-Innovation“ setzt auf digitalen Erfolg. Oder verständlicher formuliert: Ein herzliches Willkommen an die COMLINE AG. Wir begrüßen die IT-Experten als neuen Kunden bei anyMOTION. Im finalen Pitch konnten wir uns gegen zwei namhafte Mitbewerber durchsetzen und so den Etat für uns gewinnen. Weiterlesen

VR-Technologie – kurzlebiger Hype für Tech-Geeks?

VR-Technologie – kurzlebiger Hype für Tech-Geeks oder vielversprechende Zukunft für den breiten Markt?

eBay, Facebook, Google, Sony: Das ‚Who Is Who‘ der Tech-Welt entwickelt bereits fieberhaft an neuen VR-Technologien. Auch anyMOTION ist sich als erfolgreiche Digital Agentur des Potentials des wachsenden Virtual Reality Marktes bewusst. Aber welche Möglichkeiten für Marketing und Vertrieb existieren tatsächlich in der VR-Technologie und wo kann der Markt ansetzen um den Endnutzer zu erreichen?

Um diese Frage zu beantworten hat anyMOTION in Zusammenarbeit mit der Fontys International Business School in Venlo im ersten Halbjahr 2017 eine breit angelegte Straßenumfrage in NRW gestartet.

Virtual Reality – Mehr als nur „Spielerei“

Wenn es um VR-Technologie geht, denken viele an bunte Phantasiewelten und Konsolenspiele. Doch die Fülle der potentiellen Möglichkeiten, Virtual Reality in Zukunft erfolgreich auch für Marketingzwecke zu nutzen, ist nahezu unbegrenzt. Gesundheitswesen, Bildungs- und Tourismusbranche sind nur wenige Beispiele für Bereiche, in denen angesetzt werden kann. Unentschlossene Kunden können durch Rat und Informationen überzeugt werden. Der Nutzer kann Räume dreidimensional entdecken und aktiv Einfluss auf das Geschehen nehmen. Nicht umsonst investieren große Unternehmen wie Facebook mehrere Milliarden in den Markt. Weiterlesen